* Startseite     * Archiv     * Abonnieren



* Themen
     Allgemein






Amoklauf in Emsdetten

 

Ich muss ja ehrlich sagen, ich bin mal wieder von den Deutschen
Massenmedien, und der Justiz geschockt... da läuft mal wieder jemand
Amok, keiner konnte das verhindern, ist ja auch schwer, aber jetzt
schon wieder den "Killerspielen" die schuld zu geben.

Zitat:FAZ

"Der vierzehnjährige Patrick Sander
berichtet, dass Sebastian B. ein virtuelles Bild der Realschule auf
einer eigenen „Map“ des Computerspiels Counterstrike angelegt habe:
„Aber da gab es nur den Altbau, der Neubau fehlte. Man konnte auf dem
Schulhof oder auf dem Dach starten. Ich schätze mal, dass er damit geübt
hat.“"

Dazumal
ist Counterstreike mittlerweile erst ab 18 im verkauf, und es Spritzt
auch kein Blut, es ist eigentlich ein Team-Play Game und wird von
vielen gespielt, wenn jeder der das spiel spielt Amokläufer wird, dann
prost malzeit.

Und wie auch schon vor 4Jahren in Bayern war es einer aus der Ach so bösen GothenSzene der Counterstrike Spielte.



Zitat: Spiegel Online


Das Haus seiner Eltern, in dem er lebte,
verließ er am liebsten in seinem alten Opel Astra, im langen, schwarzen
Mantel. Seine eisblauen Augen sah man selten wegen der dunklen
Brillengläser. Gerne posierte er für seine eigene Digitalkamera,
präsentierte seine Selbstporträts in martialischer Pose im Netz.

Zitat: Berliner Kurier

Der brutale Amok-Läufer: Wer war er, was trieb ihn zu der Tat? Bastian
B. war ein stets schwarz gekleideter Einzelgänger, hatte die Schule
letztes Jahr verlassen. Bastian galt auch als Satanist, als Waffennarr.
Ehemalige Lehrer erinnern sich, dass er ein Faible für das gewalttätige
Computerspiel Counter-Strike hatte. Sein Name in der Spiele-Szene:
"ResistantX". Angeblich hat er die Blut-Tat seit fünf Jahren geplant,
schon am PC "geprobt". Jetzt wurde sie Realität.

Auch hier sollte man klar Differenzieren, nicht jeder der Schwarze Klamotten Trägt ist ein Satanist.Aber so was wissen die Medien, und Lehrkräfte ja nicht. weil: "Schwarz=Satanist" wie Sebastia auch in seinem Abschiedsbrief schreibt, muss mann heutzutage einer Norm angehören.


Ja Ja die bösen Gothen, ich bin selbst auch einer, und Spiele auch ab und an CounterStrike bin ich jetzt ein Amokläufer?

Aber es wird ja noch interessanter, was sich die Deutschejustiz erlaubt, ist auch ein Witz.... sie löschen alle Beiträge von Sebastian aus dem netz, oder sperren sie mit Polizei Passwort, damit man sich ja kein bild von ihm machen kann, und nur auf die Medien vertrauen kann... Quelle:Gulli.com

Mich kotzt das restlos an..... mann könnte hier in Deutschland mit einem Rosenkreutz und einer Bibel in der Hand Amok laufen, und es würde heißen, wenn man lange haare hat:"Satanist läuft Amok"


Nicht allein die Spiele, und Musik sind schuld, schuld sind in meinen Augen die Eltern, und sein Umfeld, denn er hatte eindeutig Probleme um die sich niemand gekümmert hat.

Ich werde auch die Nächste tage mal wieder aus Voller absicht mit langen Schwarzen Mantel rumlaufen, um zu zeigen Fuck auf die Norm! Fuck auf die Medien, wobei ein wiederstand nicht immer gleich mit blutvergießen enden muss, ich persönlich kann diese Tat auch nicht Befürworten.

Wer sich den Gelöschten Abschiedsbrief von Sebastian durchlesen will kann das hier: Mein Parteibuch

Eins noch zum Schluss, ich Sympathisiere nicht mit Sebastian, und diese Tat ist grausam gewesen, aber das was die Medien und Justiz daraus machen ist viel schlimmer.

Half-Dead

Ich übernehme keinerlei Haftung für die Links in diesem Artikel, und bin auch nicht der Autor der links, hiermit diestanziere ich mich von deren inhalt

21.11.06 16:01


Killerspiele verbieten ist die Falsche lösung!


Wir leben in einem Staat der nur von Idioten Regiert wird!

Jetzt heißt es doch mal wieder Tatsächlich, das die so genannten "Killerspiele" an dem Amoklauf schuldig sind.

Wie immer!

Warum sollte man auch bei den eigentlichen Problemen anfangen? meiner meinung nach wird der Amoklauf nur vorgeschoben, denn es ist den Politikern schon lange ein dorn im Auge, das man hier in Deutschland "Killerspiele" bekommt, die in den Medien Gezeigten Szenen aus den Spielen sind auch Köstlich! Da werden ausschnitte aus CounterStrike gezeigt, wo massig Blut spritzt, das entspricht aber nicht der hier in Deutschland erhältlichen Version, die dort gezeigte Version, ist eine mit Bloodpatch, was allerdings nicht gesagt wir, außerdem ist für einen außenstehenden gar nicht möglich sich eine Meinung über dieses Game zu bilden, da z.B. in den Pro7 nachrichten nur 2 von 8 Szenen aus "Killerspielen" überhaupt von CS sind, die anderen von anderen Games, die mir zum teil nicht mal bekannt sind, dabei wurde in dem bericht mindestens 3mal CS erwähnt, mit den besagten Bildern, ich finde solch eine Nachrichten Erstattung grausam! Mann sollte nicht mit den "Killerspielen" anfangen, das ist das Falsche ende, außerdem werden dadurch die spiele noch Attraktiver, gerade für Jüngere User, denn sie sind ja verboten, und was verboten ist, ist interessant! Ich würde mir anstelle der Politiker eher Gedanken machen, wie es in Deutschland so einfach seien kann als 18Jähriger an Funktionsfähige Waffen zu kommen, damit meine ich nicht nur die Vorderlader die er benutzt hat, sondern auch die Flinte. Außerdem finde ich es erschreckenden das in Deutschland 1 Schulpsychologe auf 2500Schüler kommt, vielleicht hätte ein Psychologe zumindest vorwarnen können, so lange sich an dem Schulsystem nix ändert, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es wieder zu einem Amoklauf kommt. Da nützt auch kein Verbot von "Killerspielen" wie "Adolf" Stoiber (CDU) es verlangt.

Ich wäre eher für eine einheitliche Schuluniform, und ein Handy und Mp3 player verbot auf schulen, damit es nicht zu einer abgernzung von Sozial Schwächern (leute mit alten Handy, oder Walkman)kommt, das ist der Hauptschächliche Grund DES AMOKLAUFES GEWESEN. (Siehe links Oben)

Weitere infos und Meinungen: Gulli.com

Eins zum schluss: Ich möchte nicht wissen, wieviele Potenzielle Amokläufer sich in den letzten 10Jahren an Killerspielen Abreagiert haben, statt amok zulaufen, solche spiele sind in meinen augen kein grund für einen Amoklauf, mann kann sie gut nutzen um sich abzureagieren, und der liebe Herr Beckstein sollte seinen Mund nicht zu weit aufreißen.


Zitat:"Killerspiele sollten bei der Strafbewährung in der Größenordnung von
Kinderpornografie eingeordnet werden, damit es spürbare Strafen gibt."

MFG

Half-Dead

22.11.06 13:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung